31.05.2009


Brand eines Gebäudes

Pressebericht und Bilder: kfv-Dachau

Glück im Unglück hatte eine Familie am Pfingstsonntag im Sulzemooser Ortsteil Orthofen; als sie kurz nach Mitternacht Brandgeruch wahr nahmen, stand der Anbau zwischen Wohnhaus und Garage, sowie der Dachstuhl der Garage bereits in Flammen. Ein dort gelagerter Holzstapel gab dem Feuer noch zusätzlich reichlich Nahrung.
Die alarmierten Feuerwehren aus der Umgebung konnten jedoch verhindern, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen – zum Einsatz kamen mehrere Löschrohre der Stärken B und C.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Arbeiten unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden, zudem musste ein Teil der Garagendachhaut geöffnet werden, um an versteckte Brandnester heran zu kommen. Mittels einer Wärmebildkamera konnten diese schnell lokalisiert und abgelöscht werden.
Die Familie selbst, konnte das Haus unverletzt verlassen und wurde während der Löscharbeiten von Nachbarn und Kräften des BRK betreut.
Brandfahnder der Kriminalpolizei nahmen noch während der Aufräumungsarbeiten die Ermittlungen auf, um die Brandursache festzustellen.
In den frühen Morgenstunden konnte ein Großteil der Einsatzkräfte in ihre Standorte einrücken – die örtlich zuständige Feuerwehr Wiedenzhausen stellte die Brandwache.