01.09.2009

Mehrere Verkehrsunfälle auf der A 8

Pressebericht und Bilder: kfv-Dachau

Glück im Unglück hatte ein ausländischer Brummifahrer am Dienstag Nachmittag auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Sulzemoos und Dachau, nahe der Ausfahrt Dachau.
Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Lkw-Lenker auf einen anderen Lkw auf; bei dem Aufprall wurde die Fahrerkabine abgerissen und kam auf der Fahrbahn zum Liegen, der Auflieger prallte gegen die Leitplanke, wobei diese erheblich beschädigt wurde.
Da zunächst unklar war, ob der Fahrer in seiner Kabine eingeklemmt wurde, wurden neben Polizei, Notarzt und Rettungsdienst die Feuerwehren Dachau, Feldgeding, Odelzhausen, Sulzemoos und Wiedenzhausen zur Hilfeleistung alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden; der Brummilenker entstieg nahezu unverletzt dem Fahrzeugwrack, wurde jedoch vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
Die eingesetzten Feuerwehren übernahmen bei hochsommerlichen Temperaturen die Absicherung und Räumung der Unfallstelle; bis zum Abtransport der zwei Lkw´s durch Bergungsfirmen blieb die Ausfahrt Dachau, sowie eine Fahrspur bis in die frühen Abendstunden für den Verkehr gesperrt.
 

    

Noch während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten erreichte die Feuerwehreinsatzkräfte die Meldung von einem weiteren Unfall auf der A 8 zwischen den Ausfahrten Sulzemoos und Odelzhausen, wozu die Feuerwehren Feldgeding, Geiselbullach und Sulzemoos gerufen wurden.
Dort waren vier Pkw´s kollidiert; auch hier kamen keine Personen zu Schaden – die Arbeit der Feuerwehren erstreckte sich auf das Absichern und Räumen der Schadensstelle.