Blitscheinschlag in einer Doppelhaushälfte

Riesiges Glück hatten am Samstagabend die Bewohner einer Doppelhaushälfte im Sulzemooser Ortsteil Einsbach, als dort ein Gewitter niederging und ein Blitz gegen 20.50 Uhr in das Gebäude einschlug.
Nachdem kurz darauf Brandgeruch von den Inwohnern wahr genommen wurde, verständigten sie über Notruf Polizei und Integrierte Leitstelle, die wiederum die Feuerwehren Einsbach, Maisach, Rottbach und Sulzemoos alarmierten.

Einsatzkräfte, mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, durchsuchten die Räumlichkeiten mit einer Wärmebildkamera nach eventuell versteckten Brandnestern. Glücklicherweise blieb die Suche erfolglos - lediglich die Besatzung der Drehleiter, die von außen einen Teil der Dachhaut öffnete, entdeckte im Bereich des Dachstuhles Brandspuren, die von dem Blitzeinschlag stammten und den Geruch auslösten.
Vorsorglich wurde die Wärmebildkamera der Feuerwehr Odelzhausen nachgefordert, um auch im Nachbarhaus sicher zu stellen, dass der Blitzeinschlag dort keinen Schaden verursacht hatte.

Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden; die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.