Vier zum Teil schwer Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am frühen Samstagabend auf der Autobahn in Richtung München.

Zum dem Unfall war es gekommen als eine 38-jährige Autofahrerin kurz nach der AS Odelzhausen mit ihrem schwarzen VW beim Spurwechsel  eine 40-Jährige Augsburgerin in einem grünen Ford Mondeo übersah. Beide Fahrzeuge berührten sich, der Mondeo drehte sich um die eigene Achse und schleuderte in die Beton-Schutzplanke, die VW-Fahrerin geriet mit ihrem Fahrzeug ebenfalls ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Der VW überschlug sich mehrfach  und kam zertrümmert neben der Autobahn zum Liegen. Die Fahrzeuglenkerin musste mit schwerem hydraulischem Gerät von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Ihre drei Kinder, die ebenfalls im Fahrzeug waren konnten schon vor Eintreffen der Feuerwehren aus dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Kinder kamen ebenfalls zur weiteren Versorgung in nahegelegene Kliniken.
Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallanalyse eingeschaltet.
Die Autobahn in Richtung München musste während der Rettungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt werden.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Odelzhausen, Wiedenzhausen, Adelzhausen und Sulzemoos, dazu das THW, BRK und ein RTH.
 
Alarm:  17.30 h
Ende     23.45 h