schwerer VU mit LKW

Aus noch ungeklärter Ursache ist es am Donnerstagnachmittag (13.06.2013) auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart, zwischen der Anschlussstelle Dachau/ Fürstenfeldbruck und Sulzemoos zu einem schweren Unfall gekommen.
 
Der LKW, beladen mit Brandschlacke  geriet aus unerklärlichen Gründen von der rechten auf die ganz linke Spur und prallte gegen die Beton-Mittelleitplanke. Zwei weitere PKW´s, ein Mazda und ein BMW kollidierten daraufhin mit dem verunglückten LKW.
Die beiden PKW-Fahrer konnten sich aber selber noch befreien bevor Ihre Fahrzeuge ebenfalls Raub der Flammen wurden. Sie kamen mit mittelschweren Verletzungen davon und wurden mit dem RTH in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.
Für den LKW Fahrer kam dagegen jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde auf Anweisung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter herangezogen.
Die A8 wurden in beiden Richtungen komplett gesperrt. Auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung München konnte nach ca. 2 Stunden wieder der rechte Fahrstreifen freigegeben werden. In Fahrtrichtung Stuttgart ist die A8 weiterhin wegen den Aufräum- und Bergungsabreiten gesperrt. Das THW musste hier noch das komplette Erdreich abtragen, da der Dieseltank ausgelaufen ist.
 
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus:
 
Wiedenzhausen, Sulzemoos, Odelzhausen, Feldgeding, Günding, Geiselbullach, Olching Adelzhausen und das THW sowie der RTH, RTW und die Polizei.
 
Alarm 16:07 Uhr