Tödlicher VU auf der Autobahn

Einen Toten forderte am Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobhan kurz vor der AS Adelzhausen.

Vermutlich aus Unachtsamkeit hatte der Fahrer eines Mazda Vans mit ungarischem Kennzeichen beim Spurwechsel einen BMW X 3 übersehen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Heck des Mazda bis zur B-Säule eingedrückt. Durch den Aufprall erlitt ein etwa 40-jährige Mann so schwere Verletzungen, dass er trotz aller Bemühungen von Notarzt und Rettungsdienst noch an der Unfallstelle verstarb. Ein weiterer Beifahrer erlitt mittelschwere Verletzungen und kam mit dem RTH Christoph 1 ins Klinikum Harlaching.
Beim Zusammenprall der beiden Fahrzeuge schleuderte die Autos zur Seite, so dass noch zwei weitere Fahrzeuge beschädigt wurden. Zwei Insassen dieser beiden Autos wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.
Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn zwischen Odelzhausen und Adelzhausen mehrere Stunden gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau, der sich auch nach Räumung der Unfallstelle nur langsam auflöste. Die Ermittlungen zur Unfallurasache übernahm die VPI Fürstenfeldbruck.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Odelzhausen, Adelzhausen, Dasing, Feldgeding, Geiselbullach und Sulzemoos, das BRK mit mehreren RTW sowie zwei RTH.

Alarm: 09:39 Uhr