Tödlicher Unfall auf der Autobahn

Heute in den frühen Morgenstunden ist eine 28-jährige Frau aus dem Raum Augsburg auf der Autobahn ums Leben gekommen

Aus noch ungeklärter Ursache war die ebenfalls 28-jährige Fahrerin eines Fiat kurz nach der AS Sulzemoos ins Schleudern geraten, gegen die Mittelleitplanke geprallt und hatte sich anschließend mit ihrem Fahrzeug überschlagen. Das völlig zerstörte Fahrzeug blieb auf dem mittleren Fahrstreifen liegen. In die Unfallstelle fuhren noch drei weitere Fahrzeuge: eine 35-jährige Frau mit ihrem Mazda, ein 63-jähriger Mercedesfahrer und eine 23-jährige Renaultfahrerin. Ungeklärt ist, ob die getötete junge Frau zuerst aus dem Fahrzeug geschleudert und anschließend von anderen Fahrzeugen überrollt wurde oder ob sich die drei Insassen des ersten Fahrzeugs zuerst aus dem Fahrzeug befreien konnten und die 28-jährige Augsburgerin dann überfahren wurde. Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die Autobahn war in Fahrtrichtung München etwa acht Stunden gesperrt.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Odelzhausen, Wiedenzhausen, Sulzemoos, Olching und Feldgeding. Dazu kamen mehrere RTW, ein RTH, das Kriseninterventionsteam, die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung, ein Polizeihubschrauber und die VPI FFB sowie das BRK mit einer Einheit zur Versorgung der Einsatzkräfte.
 
Alarm:  01.45 h