02.12.2011 Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn

Ein Toter, zwei Schwer- und ein Leichtverletzter, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am frühen Nachmittag. Zu dem Unfall war es gekommen als ein mit vier jungen Leuten besetzter Fiat Bravo aus noch ungeklärter Ursache kurz nach der AS Odelzhausen in Fahrtrichtung München ins Schleudern geriet. Der Fiat überschlug sich, riss den Wildschutzzaun nieder und blieb völlig zertrümmert am Fahrbahnrand liegen. Nach ersten Erkenntnissen ist hat während des Überschlags ein Zaunpfosten die Seite des PKW aufgerissen. Dabei erlitt ein junger Mann, der hinten links saß tödliche Kopfverletzungen. Er konnte zwar zunächst wiederbelebt werden, erlag dann aber im Krankenhaus seinen Verletzungen. Zwei weitere Insassen kamen mit schwersten Verletzungen, der vierte Insasse mit leichteren Verletzungen in verschiedene Kliniken. Die vier an dem Unfall beteiligten jungen Männer waren – so erste Erkenntnisse – wohl auf dem Rückweg von einer Berufsschule nach Hause. Zur weiteren Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter eingeschaltet. Insbesondere soll geklärt werden, ob das Alter der am Fahrzeug montierten Reifen eine Ursache für den Unfall gewesen sein kann.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Odelzhausen, Wiedenzhausen und Adelzhausen sowie das BRK, zwei Rettungshubschrauber, mehrere Notärzte sowie die Kreisbrandinspektion Dachau.
 
Alarm: 13.51 h
 
  
 
  


Alle Bilder sind copyright Feuerwehr Odelzhausen